Hintergrundpapier zur Studie "Vollaststunden von Windenergieanlagen an Land - Entwicklung, Einflüsse, Auswirkungen"

Auf Basis der WindGuard-Analyse hat der LEE NRW das Windstromerzeugungspotenzial für 2040 berechnet. Das Ergebnis: 700 Milliarden Kilowattstunden (bundesweiter Stromverbrauch derzeit: 530 Mrd. kWh). D.h. bei einem sicherlich steigenden Stromverbrauch kann die Windenergie an Land durchaus einen Großteil des künftigen Bedarfs von Privatverbrauchern, Industrie und Verkehr decken. Für diese 700 Mrd. kWh sind dank der neuen Anlagen-Generation bundesweit lediglich rund 35.000 Standorte notwendig.