Dreekamp 5DE26605Aurich
Telefon:+49 (0)4941 927 114
Fax:+49 (0) 4941 927 119
Innovative Produkte und ein zukunftsweisendes Unternehmen.
Kurzbeschreibung

Innovative Technologie, große Zuverlässigkeit und hohe wirtschaftliche Rentabilität zeichnen ENERCON Windenergieanlagen seit über 30 Jahren aus.

Unternehmensprofil

ENERCONs Produktportfolio umfasst derzeit Anlagen von 800 bis 5.500 Kilowatt. Über 30.766 Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 54,5 Gigawatt hat der deutsche Windenergieanlagenbauer weltweit errichtet (Stand 12/2020).

Mit einem bewährten Antriebskonzept, wegweisenden technologischen Entwicklungen und einem hohen Qualitätsniveau setzt das Unternehmen immer wieder aufs Neue Standards in der Windenergiebranche.  Das Produktportfolio umfasst derzeit Anlagen von 800 bis 5.500 Kilowatt. Über 30.766 Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 54,5 Gigawatt hat der deutsche Windenergieanlagenbauer weltweit errichtet (Stand 12/2020). Als einer der führenden Hersteller von Windenergieanlagen arbeitet ENERCON stetig daran, die Versorgung mit regenerativer Energie weltweit durch praxisorientierte Produkten und Dienstleistungen voranzutreiben.

ENERCON gehört seit über 30 Jahren zu den Technologieführern in der Windenergiebranche. Als erster Hersteller von Windenergieanlagen setzte das Unternehmen auf ein getriebeloses Antriebskonzept, das kennzeichnend für alle ENERCON Windenergieanlagen ist. Auch in Bereichen wie der Rotorblattkonstruktion, Regelungs- oder Netzanbindungstechnologie ist ENERCON Vorreiter und stellt mit einer Vielzahl an technologischen Neuentwicklungen immer wieder seine große Innovationskraft unter Beweis. 

Einzigartige Antriebstechnologie 

Die kontinuierliche Forschung und Entwicklung garantieren den anhaltenden Unternehmenserfolg. Gleiches gilt für die Produktion und den Service. Sämtliche Schlüsselkomponenten wie Rotor, Ringgenerator und Netzeinspeisesystem werden von zertifizierten vertrauenswürdigen und hochqualifizierten Zulieferern gefertigt. Dies sichert den hohen Qualitätsstandard und die große Zuverlässigkeit von ENERCON Windenergieanlagen. Dazu trägt auch ein kundenorientierter Service bei, der dem Betreiber eine technische Verfügbarkeit der Anlagen von 97 Prozent garantiert. Dieses Gesamtkonzept setzt hohe Standards in Technologie, Qualität und Sicherheit und festigt ENERCONs Position als einer der führenden Hersteller von Windenergieanlagen weltweit.

ENERCON setzt neue Maßstäbe

Das Produktportfolio umfasst derzeit Windenergieanlagen mit Leistungen von 800 bis 5.500 Kilowatt. Neuester Anlagentyp ist die E-160 EP5 mit einem Rotordurchmesser von 160 Meter. Alle ENERCON Baureihen zeichnen sich durch zuverlässige Technologie, geringen Wartungsbedarf und hohe Langlebigkeit aus und sichern den Kunden somit ein hohes Maß an Rentabilität. 

Neueste Netzanschlussrichtlinien erfüllt

Durch den direkt angetriebenen Synchrongenerator und das innovative und modulare Vollumrichterkonzept bieten ENERCON Windenergieanlagen eine große Bandbreite an technischen Möglichkeiten bei der Anpassung an die Netzbedingungen. Sie verfügen über ein Netzeinspeisesystem, das nach den neuesten Netzanschlussbedingungen zertifi ziert ist. Somit können ENERCON Windenergieanlagen problemlos in alle Versorgungs- und Verteilungsnetzstrukturen integriert werden.

Energie für die Welt

Gemäß dem Unternehmensanspruch «Energie für die Welt» treibt ENERCON die Versorgung mit regenerativen Lösungen weltweit voran. Dabei baut ENERCON seine weltweiten Aktivitäten bedarfsgerecht weiter aus. International zeigt ENERCON bereits in über 45 Ländern mit einem dezentralen Service- und Vertriebsnetz Präsenz.

Finanzielle Stabilität

ENERCONs Unabhängigkeit wurde durch die Gründung der Aloys Wobben Stiftung im Herbst 2012 besiegelt. Firmengründer und Inhaber Aloys Wobben übertrug zum 1. Oktober seine Unternehmensanteile an die Stiftung, um die nachhaltige und zukunftsorientierte Ausrichtung der ENERCON Unternehmensstrategie dauerhaft festzuschreiben. ENERCON Kunden können sich somit nicht nur auf eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Anlagentechnologie verlassen, sondern auch auf ein hohes Maß an Investitionssicherheit.

Mitglied in:
  • Hersteller- und Zuliefererbeirat