Windenergie: TÜV Rheinland erhält neue Akkreditierung

TÜV Rheinland ist von der Organisation „International Electrotechnical Committee conformity assessment system for Renewable Energy“ (IECRE) als Zertifizierungsinstitution auditiert und zugelassen. Damit darf das Unternehmen als unabhängige Prüforganisation IECRE-Zertifikate für Hersteller von Windenergieanlagen ausstellen. „Mit der erfolgreichen Akkreditierung bestätigt das IEC unsere Kompetenz im Bereich Windenergie“, so Matthias Laatsch, Leiter Windenergie bei TÜV Rheinland. „Damit ergänzen wir unsere Akkreditierungen und erfüllen ein wichtiges Entscheidungskriterium der Hersteller von Anlagen und Komponenten.“ Das Prüfunternehmen TÜV Rheinland ist seit einigen Jahren im Bereich der Typen- und Komponentenzertifizierung von Windenergieanlagen tätig und wird nun vom IECRE als eines von acht Unternehmen in der Liste der RE Certification Bodies (RECBs) geführt.

Das IECRE setzt sich aktuell aus 16 nationalen Komitees verschiedener Länder zusammen. Die Organisation hat im Oktober 2016 ein System für die Zertifizierung von Energieerzeugungsanlagen im Bereich der erneuerbaren Energien auf den Weg gebracht. Mit diesem System soll die Lücke in den Bereichen Windenergie, Photovoltaik und Meeresenergie geschlossen werde und die Prüfverfahren global harmonisiert werden. Die Zielsetzung ist, eine gemeinsame und gegenseitige Anerkennung von Prüfleistungen unter den zugelassenen Zertifizierungsstellen und Testlabors anzustreben und den internationalen Handel mit Anlagen unter Beibehaltung des erforderlichen Sicherheitsniveaus zu erleichtern. Ein weiteres Ziel ist ein gemeinsames Verständnis aller Lieferanten, Unterlieferanten und Endabnehmer für die Elemente und Module sowie Berichte, Statements und Zertifikate der Zertifizierungsprozesse.

TÜV Rheinland bietet umfangreiche Dienstleistungen im Bereich Windenergie für Hersteller, Betreiber, Investoren und Versicherungen an. TÜV Rheinland unterstützt Kunden weltweit durch die Erstellung von Gutachten und die Durchführung von Zustandsüberwachungen, Risiko- und Schadensanalysen sowie durch die Zertifizierung von Windturbinen und Windparks. TÜV Rheinland ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkks für die Zertifizierung von Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen und deren Komponenten nach nationalen und internationalen Standards akkreditiert.

Mehr Informationen zum TÜV Rheinland

Quelle: www.tuv.com