Deutsche WindGuard Consulting kalibriert nun auch Gondellidar

Kalibrierlabor für Fernmessgeräte rundet akkreditiertes Dienstleistungsangebot ab

Die Deutsche WindGuard Consulting GmbH ist seit Kurzem für die Kalibrierung von Gondellidar nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Damit kann das Kalibrierlabor Windfernmessgeräte aller Art kalibrieren und rundet sein bestehendes Dienstleistungsspektrum ab. Gondellidar haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen – speziell bei der Garantieverifizierung von Leistungskurven kommen sie verstärkt zum Einsatz.  „Die Messung mit Gondellidar hat gegenüber der klassischen Leistungskurvenmessung den klaren Vorteil, dass kein Messmast benötigt wird, um die Windgeschwindigkeit vor der Anlage messen zu können“, erklärt Dr. Klaus Franke, Leiter des Kalibrierlabors für Remote Sensing Devices bei Deutsche WindGuard Consulting GmbH, „Speziell Offshore macht es sie daher zu einer kostengünstigeren Alternative.“ Während Gondellidar noch nicht in den gängigen IEC-Standards inkludiert sind, werden sie bereits häufig für Offshore-Leistungskurvenverifizierung eingesetzt. „Wir sind Teil des Gremiums, das einen entsprechenden IEC-Standard für die Nutzung von Gondellidar im Rahmen von Windmessungen entwickelt. Wir rechnen mit einer Veröffentlichung im Laufe des nächsten Jahres“, fügt Franke hinzu.
Für jede Messung sind rückgeführte Messgeräte absolut unverzichtbar. Kalibriert werden die Geräte auf dem bestehenden WindGuard Testfeld.

Quelle: www.windguard.de