BayWa r.e. verkauft französischen 18 MW Windpark

Foto: Baywa r.e.

 BayWa r.e. hat den französischen Windpark Les Landes an einen von der Encavis Asset Management AG betreuten institutionellen Investor veräußert. Der spezialisierte Asset Manager ist Teil der börsennotierten Encavis AG, einer der führenden, unabhängigen Stromerzeuger (IPP) in Europa.

Der Windpark Les Landes rund 80 km südöstlich von Poitiers, im Département Haute-Vienne, besteht aus 6 Senvion Anlagen vom Typ 3.4M122 und kommt auf eine Gesamtleistung von 18 MW.

„Mit einer Gesamthöhe von 200 Metern sind dies die höchsten Windenergieanlagen, die bisher in Frankreich errichtet wurden“, betont Can Nalbantoglu, Geschäftsführer der BayWa r.e. France SAS. „Trotz einiger Herausforderungen haben wir den Windpark innerhalb von nur 18 Monaten erfolgreich installiert. Zu der zügigen Umsetzung des Projekts beigetragen hat auch die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden und verantwortlichen Behörden vor Ort.“

Der Windpark Les Landes wird künftig rund 50 GWh Windstrom pro Jahr erzeugen und damit mehr als 10.000 Haushalte mit grünem Strom versorgen. BayWa r.e. wird weiterhin für die Betriebsführung der Anlagen verantwortlich bleiben.

„Frankreich bleibt einer unserer Kernmärkte in Europa und wir werden uns künftig noch stärker auf die Greenfield-Entwicklung von Wind- und Solarparks konzentrieren“, ergänzt Katy Hogg, Global Head of Wind Projects bei BayWa r.e. „Wir haben heute Standorte in Paris, Nantes, Bordeaux, Lyon sowie Montpellier und sind damit in der Lage, eng mit örtlichen Behörden, Landeigentümern und Gemeinden zusammenzuarbeiten, um unsere Projekte zu realisieren. Mit einer Wind- und Solarpipeline von rund 700 MW gehören wir zu den führenden Projektentwicklern in Frankreich. In den nächsten 12 Monaten planen wir den Bau von drei weiteren Windprojekten in Frankreich.“

Quelle: https://www.baywa-re.com