Unternehmensbroschüre Parasol

Nachtkennzeichnung für Windkraftanlagen Ist eine Windkraftanlage insgesamt über 100 Meter hoch, muss sie tagsüber zumindest durch Blattmar-kierungen, nachts jedoch durch permanentes Blinken gekennzeichnet werden. Das nächtliche Blinken wird als besonders störend empfunden. Der Dirkshof in Nordfriesland hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik (FHR) ein Passiv-Radar-System ent-wickelt, welches die Nachtkennzeichnung von Wind-kraftanlagen aussetzt, solange garantiert ist, dass sich kein Flugobjekt im Wirkraum befindet. Das Passiv-Ra-dar-System Parasol braucht keine eigene Frequenz-zuteilung durch die Bundesnetzagentur und zeichnet sich durch seine enorme Umweltfreundlichkeit aus.