Instandhalten und Sanierung von Fundamenten- Sicherer Stand über die Entwurfslebensdauer hinaus

Schäden im Fundamentbereich können die Verfügbarkeit der WEA einschränken. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass sie meist systematisch nach einer bestimmten Nutzungsdauer auftreten und durch geeignete Sanierungsverfahren dauerhaft behoben werden können.

Die Schäden können konstruktionsbedingt verursacht oder Folge einer unzureichenden Bauausführung sein. In Zukunft wird für viele Bestandsanlagen neben der Instandhaltung der Türme und Fundamente die Beurteilung hinsichtlich eines Weiterbetriebes über die Entwurfslebensdauer hinaus von Bedeutung sein.
Die Ergebnisse der regelmäßigen Fundamentinspektionen und der Instandhaltungs- und Ertüchtigungsmaßnahmen müssen in die Bewertung zum Weiterbetrieb einfließen. Daher ist eine detaillierte und möglichst lückenlose Dokumentation der Lebensgeschichte der WEA sowie eine zustandsorientierte Instandhaltung der Fundamente dringend
zu empfehlen.alle Beteiligten vom Auswuchten profitieren

Grafiken aus dem Whitepaper Fundamentsanierung:

Aus dem Inhalt:

  • Anforderungen steigen mit der Höhe der Türme
  • Übergang vom Turm zum Fundament- die kritische Stelle
  • Inspektionsverfahren
  • Wichtige Sanierungsverfahren
  • Funsamentsanierung in der Praxsis