Manon van Beek zum CEO von TenneT berufen

Mit Wirkung zum 1. September 2018 ist Manon van Beek als neue Vorstandsvorsitzende und CEO der TenneT Holding B.V. berufen worden. Das Unternehmen betreibt das Höchstspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen Deutschlands. Van Beek wird Mel Kroon nachfolgen, der im Januar seinen Abschied aus dem Unternehmen bekannt gegeben hatte.

Pieter Verboom, Vorsitzender des Aufsichtsrats, sagte: „In den 16 Jahren, in denen Mel Kroon als CEO am Steuer war, hat TenneT große Entwicklungen erlebt. Der Aufsichtsrat ist Mel Kroon sehr dankbar für seine visionäre Führung. Unter seiner inspirierenden Leitung ist TenneT zum führenden Übertragungsnetzbetreiber in Nordwesteuropa geworden.“

Gleichzeitig heißt der Aufsichtsrat Manon van Beek (47) willkommen. Sie ist derzeit Geschäftsführerin der Accenture B.V. Niederlande. Für viele Jahre war van Beek hier auch verantwortlich für den Bereich Versorgungsunternehmen in den Niederlanden und auf europäischer Ebene. Pieter Verboom erklärte: „Manon van Beek bringt profunde Kenntnisse des Versorgungssektors mit. Sie hat ebenfalls umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen digitale Technologien und Innovationen, beides von strategischer Bedeutung für TenneT. Mit ihren erwiesenen Führungsqualitäten sind wir zuversichtlich, dass TenneT weiterhin eine prominente Rolle in der Energiewende spielen wird.“

Manon van Beek sagte: „Ich erachte es als Privileg TenneT in einem Jahrzehnt zu leiten, in dem daran gearbeitet wird, die Entwicklung hin zu einem nachhaltigen Energiesystem deutlich zu beschleunigen. Der Übergang zu einer nachhaltigen Gesellschaft erfordert Innovationen und den Dialog mit Stakeholdern. Ich freue mich, meinen Beitrag zu dieser gesellschaftlichen Herausforderung an einem entscheidenden Zeitpunkt der Energiewende zu leisten und dies besonders aus der Perspektive von TenneT, einem Unternehmen, das in den vergangenen zwei Dekaden unter der Führung von Mel Kroon verlässliche und robuste Höchstspannungsnetze in den Niederlanden und Deutschland geschaffen hat.“ 

Quelle: www.tennet.eu