Die Nordex Group erhält Auftrag über 43 MW von ABO Wind aus Finnland

Die Nordex Group hat von ihrem Großkunden ABO Wind einen Auftrag für die Lieferung und Errichtung von neun N149/4.0-4.5-Turbinen für das finnische Projekt „Kokkoneva“ erhalten. Alle Anlagen werden für den Betriebsmodus von 4,8 MW Nennleistung ausgestattet. Der Auftrag umfasst ebenfalls einen Premium-Servicevertrag der Turbinen über die Laufzeit von 15 Jahren mit einer Verlängerungsoption auf 25 Jahre.

Der 43,2-MW-Windpark „Kokkoneva“ entsteht südlich von Kestilä in der Gemeinde Siikalatva in Nord-Ostbottnien unweit des Oulujärvi Sees. Die Nordex Group liefert die Turbinen in der Kaltklimavariante und errichtet sie auf Stahlrohrtürmen mit 155 Meter Nabenhöhe. Damit können die Anlagen den höchstmöglichen Ertrag am Standort erwirtschaften, der eine durchschnittliche Jahres­wind­geschwindigkeit von 7,4 m/s aufweist. Der Beginn der Errichtung erfolgt in der zweiten Jahreshälfte 2021.

ABO Wind hatte 2019 bei der ersten technologieneutralen Ausschreibung für Erneuerbare in Finnland den Zuschlag für den Betrieb des Windparks „Kokkoneva“ erhalten. „Das unterstreicht, dass wir zu den führenden Projektentwicklern in Finnland gehören“, sagt Aapo Koivuniemi, Geschäftsführer von ABO Wind Oy, der finnischen Tochtergesellschaft von ABO Wind. Das erst seit 2013 in Finnland aktive Unternehmen hat bereits knapp 100 Megawatt selbst ans Netz gebracht und Projekterechte im Umfang von mehr als 210 Megawatt in der Entwicklungsphase veräußert. Mittlerweile arbeiten vom Büro in Helsinki aus 22 Mitarbeiter an Projekten mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1,5 Gigawatt. 

„Wir freuen uns sehr über das von ABO Wind erneut gezeigte Vertrauen in unsere Technologie und unsere Servicekompetenz. Mit diesem Auftrag bauen wir unsere Position im wichtigen Windmarkt Finnland weiter aus, wo wir seit einem Jahrzehnt aktiv sind und eine führende Position erreicht haben“, so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group. ABO Wind ist seit 15 Jahren ein langjähriger Stammkunde der Nordex Group mit Windparkprojekten in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland.

Quelle: nordex-online.com