Deutsche Windtechnik und Bürgerwindpark Grenzstrom Vindtved stärken gemeinsam die regionale Entwicklung – Servicevertrag über Vollwartung von 4x Siemens SWT 2.3 abgeschlossen

Deutsche Windtechnik und Bürgerwindpark Grenzstrom Vindtved stärken gemeinsam die regionale Entwicklung – Servicevertrag über Vollwartung von 4x Siemens SWT 2.3 abgeschlossen

„Regionale Zusammenhänge spielen in all unseren Entscheidungen immer eine relevante Rolle“, betont Reinhard Christiansen, Geschäftsführender Gesellschafter der Grenzstrom Vindtved GmbH & Co. KG und BWE-Vorsitzender des Landes Schleswig-Holstein. „Wir sind ganz bewusst mit einer großen Zahl von Mitgliedern aus unseren Gremien zur Deutschen Windtechnik gefahren und waren alle sehr beeindruckt. Ehrlich gesagt, war niemandem von uns so richtig vorher bewusst gewesen, dass sich in den letzten Jahren so eine Weltfirma in Schleswig-Holstein entwickelt hat“, beschreibt Reinhard Christiansen seine Eindrücke vom Besuch bei der Deutschen Windtechnik in Ostenfeld bei Husum und in dessen Training Center in Viöl.

Gemeinsam die Region voranbringen

Hauke Behrends, Geschäftsführer der Deutschen Windtechnik Service GmbH & Co KG, ergänzt: „Über 400 der aktuell insgesamt über 1000 Mitarbeiter der Deutsche Windtechnik arbeiten bei der Deutschen Windtechnik Service hier im Nordosten Schleswig-Holsteins. Davon sind etwa 240 Mitarbeiter Servicetechniker, 160 arbeiten im Office in unserer Hotline, in der Technik, im Vertrieb und Management. Auch wenn wir mit unserer Leitwarte Anlagen in der ganzen Welt überwachen, sind wir doch stolz darauf, mit unserer Arbeit das Vorankommen der Energiewende, die Finanzkraft und Infrastruktur in der Region zu stärken. Ein Teil unserer Mitarbeiter sind hier mit den Erneuerbaren groß geworden, bei ihnen entfacht der neue Serviceauftrag besondere Freude!“

Quelle: www.deutsche-windtechnik.com