Akzeptanz-Umfrage 2019 erschienen

Die Ergebnisse der diesjährigen FA Wind Akzeptanz-Umfrage verdeutlichen: Der Ausbau der Windenergie an Land wird konstant von einem breiten gesellschaftlichen Konsens getragen. 82 % der 1.013 repräsentativ Befragten erachten die Nutzung und den Ausbau der Windenergie als wichtig oder sehr wichtig.

Noch größer ist die Unterstützung der Windenergie jedoch in einer anderen Gruppe. Bei der sogenannten „schweigenden Mehrheit“, also denjenigen, die sich nicht öffentlich in Debatten zu Windenergie vor Ort einbringen oder positionieren. Hier befinden sogar 86 % den Ausbau der Windenergie als wichtig oder sehr wichtig. Auch die Windenergie vor Ort stößt bei der „schweigenden Mehrheit“ auf eine noch größere Zustimmung als beim Durchschnitt der Befragten: 85 % der „schweigenden Mehrheit“ sind mit bestehenden Anlagen in Ihrem Wohnumfeld einverstanden (Durchschnitt 78 %). 73 % der schweigenden Mehrheit hätten keine großen Bedenken gegenüber dem Bau genehmigungsfähiger Windenergie vor Ort. Beim Gesamtdurchschnitt der Befragten sind dies 70 %. Weitere Themen der Umfrage sind Maßnahmen zur Stärkung der Akzeptanz, Glaubwürdigkeit von Informationsquellen sowie Klimawandel und CO2-Bepreisung.

Quelle: https://www.fachagentur-windenergie.de