AIRWIN GmbH baut die Betriebsführung weiter aus

Berlin/Lüneburg, 06. Februar 2017: Die AIRWIN GmbH hat die technische Betriebsführung des Windparks Rohrenkopf übernommen. Der Windpark der Elektrizitätswerke Schönau (EWS) liegt im Südschwarzwald auf fast 1.170 Metern über Normalnull und ist damit der am höchsten gelegene Windpark in Deutschland. Die AIRWIN GmbH verantwortet die technische Betriebsführung für das anspruchsvolle Windparkprojekt mit insgesamt fünf Windkraftanlagen und einer Gesamtleistung von 15 MW.

Der Windpark, an dem sich Bürger vor Ort beteiligen können, versorgt mit fünf Windkraftanlagen des Typs E-115 und jeweils einer Nabenhöhe von 149 m bis zu 15.000 Haushalte mit klimafreundlicher Energie. Die AIRWIN GmbH war bereits vor der Inbetriebnahme der Anlagen involviert. „Wir waren schon sehr früh an Bord und haben die EWS während der Baurealisierung beratend unterstützt“, erklärt AIRWIN Geschäftsführer Tim Stromer. „Gemeinsam haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um eine pünktliche Inbetriebnahmen zu gewährleisten. Hierzu war u.a. die Umsetzung und Koordination technischer Aufgaben erforderlich, die in gemeinsamer Abstimmung mit dem Anlagenhersteller sowie dem Netzbetreiber erreicht wurden.“
Fünf Windkraftanlagen des Typ E-115 mit jeweils 149 Metern Nabenhöhe wurden in unterschiedlichen Höhenlagen aufgebaut. „Den komplexen Aufbau vor Ort zu begleiten, war extrem spannend und beeindruckend. Dass wir schon vor der Inbetriebnahme dabei waren, hilft uns auch im Alltag der technischen Betriebsführung“, ist sich Stromer sicher.

Auch für EWS-Geschäftsführer Tobias Tusch ist die frühzeitige Zusammenarbeit mit AIRWIN ein Vorteil: „Wir betreiben hier den südlichsten und zugleich höchstgelegenen Windpark Deutschlands. Dieses Projekt war und ist etwas Besonderes und ist allen Beteiligten ans Herz gewachsen. Mit ARIWN hatten wir früh einen kompetenten erfahrenden Berater an unserer Seite, der das Projekt und seine Herausforderungen durch unsere enge Zusammenarbeit in der Bauphase sehr gut kennengelernt hat. Wir sind sicher, dass die technische Betriebsführung unserer Anlagen bei AIRWIN in den besten Händen ist.“ Dabei umfasst die technische Betriebsführung sowohl die Betriebsdatenerfassung und detaillierte Analysen als auch die Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen. „Durch eine kontinuierliche Überwachung und eine permanente Betreuung gewährleisten wir somit eine hohe Verfügbarkeit und einen maximalen Ertrag, so dass die EWS und die beteiligten Bürger sich auf einen zuverlässigen Betrieb dieses besonderen Windparks verlassen können“, erklärt Stromer. „Ich bin sehr stolz, dass wir diesen Kunden für uns gewinnen konnten.“ Die Elektrizitätswerke Schönau stehen und kämpfen für eine dezentrale, atomstromlose und klimafreundliche Energiezukunft und leisten mit bürgereigenen Erzeugungsanlagen einen wichtigen Beitrag für die Energiewende.

Durch eine kontinuierliche Überwachung sowie eine permanente Betreuung gewährleistet AIRWIN eine hohe Verfügbarkeit und einen maximalen Ertrag der Windkraftanlagen. So hat sich die unabhängige technische Betriebsführung zu einem zuverlässigen Standbein der AIRWIN GmbH entwickelt. „Der große Kundenzuwachs 2016 und der bisher sehr erfolgreiche Start ins neue Jahr bestätigen uns in unserem Verständnis von qualitativ hochwertiger Dienstleistung. Unser Know-how, sowohl in betrieblichen als auch technischen Fragen, zahlt sich für unsere Kunden einfach aus“, freut sich Stromer.