Niedersachsen will Windkraft und Windenergie stark ausbauen

Das Land Niedersachsen will die Windkraftleistung bis zum Jahr 2050 auf 20 Gigawatt ausbauen. Dazu will es auch mehr Flächen als bisher zur Verfügung stellen. Schon 2020 soll die Anlagenleistung bei 7,6 Gigawatt liegen.

Osnabrück – Die niedersächsische Landesregierung will die Windenergie stark ausbauen und dafür deutlich mehr Flächen als bisher zur Verfügung stellen. Die Gesamtleistung der Anlagen soll von derzeit 7,6 Gigawatt bis 2020 fast verdoppelt werden, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag).

Ein Erlass, der derzeit erarbeitet wird, soll den Kommunen verbindliche Vorgaben machen, wie viel Fläche sie für die Erzeugung von Windenergie zur Verfügung stellen sollen. Insgesamt sollten knapp 1,5 Prozent der Landesfläche Niedersachsens dafür genutzt werden, das sind gut 68 000 Hektar, heißt es nach Angaben der Zeitung in dem Entwurf für den Erlass.

Langfristiges Ziel ist Ausbau auf 20 Gigawatt bis 2050


Derzeit gibt es rund 5500 Windräder in Niedersachsen. Langfristiges Ziel der rot-grünen Regierung sei ein Ausbau der Windkraftleistung auf 20 Gigawatt im Jahr 2050. Abstand nimmt die Landesregierung vom Windpark-Bau in Wäldern. Bis auf Flächen wie Industriebrachen komme der Wald wegen seiner ökologischen Bedeutung grundsätzlich nicht als Standort infrage.

Streit gibt es regelmäßig um den Abstand zwischen Windkraftanlagen und der Wohnbebauung: Die Mindestentfernung solle künftig das Zwei- bis Dreifache der Höhe des jeweiligen Windrads betragen.

Quelle: dpa/lni

Links intern
offen

Links extern
Windkraftstatistik des Bundesverbandes Erneuerbare  Energien
www.bee-ev.de/Energieversorgung/ErneuerbareEnergien/Windenergie.php

Niedersachsens Windkraftstatistik (Verband Föderal Erneuerbar)
www.foederal-erneuerbar.de/landesinfo/kategorie/wind/bundesland/NI/auswahl/363-neu_installierte_lei/